Info’s zur Briefwahl

 

Wie funktioniert die Briefwahl?

  1. Sie erhalten Ihre Wahlbenachrichtigung.
  2. Diese füllen Sie aus und senden Sie an Ihr zuständiges Wahlamt oder geben sie dort ab. Damit fordern Sie die Unterlagen für die Briefwahl an.
  3. Sie erhalten dann Ihre Briefwahlunterlagen bestehend aus
  • Wahlschein
  • Roter Briefumschlag mit Adresse
  • Blauer Briefumschlag ohne Adresse
  • Stimmzettel für die verschiedenen Wahlen, die in Ihrer Kommune stattfinden: des Oberbürgermeisters / der Oberbürgermeisterin oder des Bürgermeisters / der Bürgermeisterin, oder des Landrates / der Landrätin und des Kreistages, und des Gemeinderates oder des Stadtrates und der Bezirksvertretung [dies müsst Ihr vor Ort unbedingt anpassen! In einigen wenigen Kommunen findet keine Oberbürgermeister- oder Bürgermeister-Wahl statt; in einer kreisfreien Kommune ist es anders als in einer kreisangehörigen Kommune.]
  • Anleitung

4. Sie füllen die Stimmzettel aus und stecken alle in den blauen Briefumschlag, den
Sie zukleben.
5. Sie füllen den Wahlschein aus.
6. Den Wahlschein und den blauen Briefumschlag stecken Sie zusammen in den
roten Briefumschlag, den Sie ebenfalls zukleben.
7. Den roten Briefumschlag schicken Sie per Post an Ihr Wahlamt, die Adresse
steht bereits auf dem Umschlag. Der Brief muss nicht frankiert werden.