Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Termine

22. Oktober 2016

Herbstfest

25. Oktober 2016

Sitzung der Bezirksvertretung V

Ort: Essen-Altenessen-Süd
17. November 2016

Vorstandssitzung

Ort: Essen
22. November 2016

Sitzung der Bezirksvertretung V

Ort: Essen-Altenessen-Süd
03. Dezember 2016

Nikolaus-Infostand

Ort: Essen

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche


Hauptinhaltsbereich

Herzlich willkommen beim Internetauftritt des SPD-Ortsvereins Essen-Altenessen!

Liebe Besucherin,
lieber Besucher unserer Website,

ich freue mich, dass Sie mit Ihrem Klick die Internetpräsenz des SPD-Ortsvereins Essen-Altenessen aufgerufen haben.

  • Altenessen ist das Herz des Essener Nordens und hier ist vor allem eines sicher: Unser Herz schlägt links!

    Über viele Jahre kämpfen wir sehr erfolgreich für permanente Verbesserungen in Altenessen und Umgebung.
    Wir können auf vieles verzichten, aber auf eines ganz bestimmt nicht: Auf Sie - machen Sie mit. Fortschritt hat bei uns im Essener Norden Tradition.

    Unsere Internetpräsenz soll bei der Kommunikation mit Ihnen keine Einbahnstraße sein. Wir sehen Ihre Fragen und Anregungen zu allen Themen in unserem Stadtteil Altenessen als Verpflichtung gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern, die uns gewählt haben. Wenn wir hier versprechen, dass wir uns kümmern, dann halten wir das auch!


  • Also mailen, faxen oder rufen Sie uns einfach an, wir freuen uns auf Ihre Meinung und Ihre Anregungen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Jürgen Garnitz
    Ortsvereinsvorsitzender

    P.S: Bitte besuchen Sie auch die neue Facebook-Seite der SPD-Altenessen.
  • Meldung:

    25. September 2016

    Geführte Wanderung in angedenken an Helmut Rahn genannt der "Boss"

    Die gestrige Wanderung, in Angedenken an Helmut Rahn, war ein voller Erfolg. Auf diesem Wege noch mal ein Dankeschön an unser SPD-Mitglied (Rainer Doliv) der sich viel Mühe gemacht hat, eine Geschichte aus Altenessen gut zu präsentieren und zu erzählen.

    Meldung:

    20. September 2016

    Helmut Rahns Nachbarn zeigen dem „Boss“ sein Zuhause

    Dass „Boss“ Helmut Rahn von
    Fußballdeutschland vergessen wird,
    ist definitiv nicht zu befürchten.
    Doch auf der Altenessener Heide,
    seinem ehemaligen „Kiez“, einen
    Steinwurf weit von Katernberg
    entfernt, da lebt er weiter. Am
    kommenden Samstag, 24.
    September, laden der ehemalige
    Nachbar Rainer Doliv und die SPD
    zu einer Tour in die Vergangenheit,
    die eben nicht zum Stadion an der
    Hafenstraße führt.

    Quelle: WAZ
    Foto: Kerstin Kokoska

    Datum: Samstag, 24.09.2016
    Uhrzeit: 10:30 Uhr
    Ort: Vereinsheim Kleingartenverein
    Hegerkamp 45326 Essen

    Dauer: ca. 2 – 2,5 Std.


    Meldung:

    19. September 2016

    Spazierpatin Malis Stern hat im TC- Altenessen 1983 e.V. zum Grillen eingeladen

    Gerd Maschun Seniorenbeauftragter
    der BV V, wurde von der Spazierpatin
    Malis Stern und ihren Dienstags und
    Sonntagsgruppen

    "Willst du mit mir Geh'n"

    im Tennisclub- Altenessen 1983 e.V.
    in der Kuhlhoffstraße zum Grillen ein-
    geladen. Das Essen vom Grill und die
    entsprechenden Beilagen waren sehr
    lecker. Die Gastronomie, die dieses
    alles angerichtet hat, ist unschlagbar.
    Nach netten und guten Gesprächen,
    war ich sehr froh und Dankbar, dieser
    Einladung gefolgt zu sein. Rundum
    so etwas kann man wieder hohlen.

    Natürlich geht mein Dank an alle Beteiligten.

    Quelle: Lokalkompass

    Meldung:

    13. September 2016

    Wiedereröffnung vom Kolpinghaus

    Am Montag den 12.September um
    19:00 Uhr, wurde das Kolpinghaus,
    nach den Renovierungs-Arbeiten
    der Zunftstube, von den neuen
    Pächtern Andrea & Lars Becker
    wiedereröffnet.

    Wir, als SPD-Ortsverein, heißen
    die neuen Pächter in unserer
    Gemeinde herzlich willkommen
    und wünschen ihnen viel Erfolg.

    Mit solidarischem Gruß
    Jürgen Garnitz

    Meldung:

    12. September 2016

    Das sind die Kandidaten für die Landtagswahlen 2017

    Am Samstag den 10.09.2016 wurden auf dem Unterbezirks-
    parteitag diese Kandidaten für die Landtagswahlen 2017 von
    den Delegierten gewählt. v.l.

    Thomas Kutschaty (WK 65, 93,9%)
    Janine Laupenmühlen (WK 68, 95,5%)
    Britta Altenkamp (WK 67, 73,9%)
    Frank Müller (WK 66, 91,2%)

    Herzlichen Glückwunsch an alle Kandidaten.

    Meldung:

    12. September 2016

    Kandidat für die Bundestagswahlen 2017

    Am Samstag den 10.09.2016 wurden auf dem Unterbezirks-
    parteitag Dirk Heidenblut für die Bundestagswahlen 2017
    von den Delegierten gewählt.

    Pressemitteilung:

    04. September 2016

    Hannelore Kraft: Klarer Auftrag zur Regierungsbildung für die SPD

    Zum Ausgang der Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern erklärt Hannelore Kraft, Landesvorsitzende der NRWSPD:

    Wir gratulieren Erwin Sellering und der SPD zu ihrem Wahlerfolg in Mecklenburg-Vorpommern. Die Wählerinnen und Wähler im Nordosten vertrauen ihrem Ministerpräsidenten und haben ihm und der SPD einen klaren Auftrag zur Regierungsbildung erteilt. Das Ergebnis ist auch ein besonderer Verdienst von Erwin Sellering ganz persönlich, der seine Sozialdemokraten, nach schwierigen Umfragen noch vor wenigen Wochen, durch eine kontinuierliche Aufholjagd wieder zur stärksten Partei gemacht hat. Die SPD zeigt: Wenn man gemeinsam Kurs hält, kann man auch in stürmischen Zeiten gewinnen. Bei der Betrachtung des Ergebnisses bin ich gespannt auf die Diskussionen innerhalb der Union.
    Weiter ...

    Meldung:

    02. September 2016

    CETA: NRWSPD führt Debatte konstruktiv

    Es war eine respektvolle, harte, ernsthafte und fachliche Diskussion. Im Vorfeld des Parteikonvents am 19.09. in Wolfsburg hatte die NRWSPD alle Unterbezirke zur Informationsveranstaltung eingeladen, um sich gemeinsam zum aktuellen Verhandlungsstand des CETA-Handelsabkommens mit Kanada auszutauschen.

    Mit Bernd Lange war ein anerkannter Experte als Diskussionspartner nach Düsseldorf gekommen. „Gut, dass das Interesse heute da ist. Ich habe bereits vor Jahren auf Entwicklungen beim Freihandel hingewiesen. Damals hat das niemanden interessiert“, so die Einleitung der 150-minütigen Debatte.

    Lange, der als Vorsitzender des Ausschusses für internationalen Handel im Europäischen Parlament nach dran am Geschehen ist wie kaum jemand, zeichnete auf, wie gut der politische Wechsel in Kanada (seit November 2015 ist Justin Trudeau Premierminister einer sozial-liberalen Regierung) den CETA-Verhandlungen bereits getan habe. „Lasst uns CETA und TTIP nicht in einen Topf werfen“, lautete sein Plädoyer.

    Alle Anwesenden waren sich einig, dass es derzeit noch – anhand die roten Linien, die die SPD längst selbst definiert hat – einige kritische Fragen gibt, die gemeinsam auszuarbeiten sind: Wie werden die Parlamente weiterhin beteiligt? Wie definieren wir mit den Gewerkschaften die Position Seit an Seit beim Schutz unserer Rechte von Arbeitnehmenden? Wo bieten Textänderungen, Protokollerklärungen und Revisionsmöglichkeiten den Formulierungen des Vertragswerkes bis ins Detail noch Möglichkeiten?

    Globalisierung muss durch harte Regeln gesteuert werden. Demokratische Politik hat dabei das Primat vor ökonomischen Interessen. Daran gab es keine Zweifel bei den rund 60 teilnehmenden Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten.

    „In der ganzen Geschichte ist Bewegung drin“, erklärte Achim Post, Vorsitzender der NRW-Landesgruppe der SPD-Bundestagsfraktion, mit Lange auf dem Podium. Der anstehende Konvent solle genutzt werden, um dabei Position zu beziehen.

    Die Info-Veranstaltung zu CETA verlief im Vergleich zu vielem, was in diesem Thema sonst von sich gegeben wird, wohltuend konstruktiv. Die SPD liefere beim Thema Freihandel Parteiarbeit ab, wie sie zu sein habe, meinte Generalsekretär André Stinka.

    Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten könnten dies auch selbstbewusst betonen, denn, so Stinka „bei CDU und FDP merkt man seit Jahren, dass es egal ist, was in solchen Verträgen steht – die stimmen eh allem zu“.


    Weiter ...

    Meldung:

    02. September 2016

    Keine andere Partei bei Handelsabkommen so ernsthaft und seriös

    Zum aktuellen SPD-Diskussionsverfahren in Fragen von Handelsabkommen erklärt André Stinka, Generalsekretaer der NRWSPD:

    „Keine Partei diskutiert das wichtige Thema Freihandel so ernsthaft und seriös wie die SPD. Wer glaubt, dass es trotz ständig laufender Verhandlungen zwischen demokratischen Staaten auf ewig nur richtig oder falsch gibt, begibt sich auf unpolitisches Terrain.

    Wir in der NRWSPD haben deshalb alle Unterbezirke gestern dazu eingeladen, vor unserem Bundeskonvent am 19.09. in Wolfsburg gemeinsam den Verhandlungsstand des CETA-Abkommens mit Kanada zu bewerten. Dabei wurden in der Diskussion mit den kompetenten Ansprechpartnern Bernd Lange, MdEP, und Achim Post, Vorsitzender der Landesgruppe in der SPD-Bundestagsfraktion, positive und kritische Aspekte ausgetauscht. Auch auf dieser Grundlage können die Delegierten des SPD-Parteikonvents nun entscheiden.

    In unserer Partei ist niemand von diesem Meinungsbildungsprozess ausgeschlossen. Dieses Verfahren ist weitaus transparenter als die von elitären Vorstandsmitgliedern angeblich unparteiischer Vereine im stillen Kämmerlein ausgeheckten Werbekampagnen für private Internetplattformen, auf denen Menschen gegeneinander aufgestachelt werden.

    Wir werden es als sozialdemokratische Partei auch in Zukunft nicht zulassen, wenn ein laufender Meinungsbildungsprozess von außen manipuliert werden soll. So stellt zum Beispiel die Aufforderung, in laufenden Sitzung Namenslisten anzulegen, wer sich wie positioniert, um diese Listen öffentlichkeitswirksam auszunutzen, einen Bruch üblicher demokratischer Fairnessregeln dar.

    Interessierte, die politische Prozesse konstruktiv mit dem Blick für das Ganze mitgestalten wollen, laden wir gerne ein, als Mitglied in die SPD einzutreten. Eine engagierte Zivilgesellschaft, die wichtige politische Prozesse nicht aus individuellen Eigeninteressen werbewirksam bagatellisiert, liegt uns weiterhin am Herzen.
    Weiter ...

    Meldung:

    20. August 2016

    Hannelore Kraft: "Die Polizei traut sich in jede Straße"

    Hannelore Kraft spricht im Interview mit der Rheinischen Post u.a. über Ausbildungsplätze, Kriminalitätsbekämpfung und das Projekt "Kein Kind zurücklassen".
    Weiter ...

    Meldung:

    07. Juli 2016

    Landesregierung bringt Schulsanierungsprogramm auf den Weg

    „Das Milliarden-Investitionsprogramm von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ist eine gute Nachricht für NRW und unsere Heimatstadt. In den kommenden vier Jahren werden landesweit insgesamt zwei Milliarden Euro bereitgestellt, um Schulen zu sanieren und optimal auszustatten“, freuen sich die Essener SPD-Landtagsabgeordneten Britta Altenkamp, Dieter Hilser, Thomas Kutschaty und Peter Weckmann über die Initiative der Ministerpräsidentin.
    Weiter ...

    Meldung:

    04. Juli 2016

    AWO Familienfest vom 02.07.2016

    Am Samstag den, 02.07.2016 von 13:00 bis 18:00 Uhr, fand das 3. AWO-Familienfest in dem Senioren-Centrum, Bückmannshof 86, 45326 Essen statt. Dort wurde den Gästen unteranderem verschiedene Getränke, leckeres vom Grill, frische Reibekuchen und selbstgemachten Kuchen geboten.

    Auch für Unterhaltung der zahlreichen Gäste wurde gesorgt. Für die Unterhaltung war ein Live-Musiker, eine Kindertanzgruppe und ein Frauenchor vor Ort.

    Der SPD Ortsverein Essen-Altenessen unterstützten dieses Fest mit Sumoringen, Minigolfen, einem Gewinnspiel an einer Drehscheibe, Kinderschminken und mit unserm Infostand, an dem es verschiedenes zu sehen und zum Mitnehmen gab.

    Unser Bundestagsabgeordneter Dirk Heidenblut, besuchte das Fest und gab eine kleine Enlage beim Sumoringen, woran er sichtlich spass hatte.

    Weiter ...

    Meldung:

    29. Juni 2016

    Gerd Maschun

    Der Seniorenbeauftragter stellt sich vor.

    Meldung:

    02. Juni 2016
    Interview mit Hannelore Kraft

    „Kein Kind zurücklassen“ wirkt!

    Das von der SPD-geführten Landesregierung gestartete Modellprojekt „Kein Kind zurücklassen“ hat den Praxistest bestanden. Vorbeugung funktioniert, wirkt und lohnt sich! Hannelore Kraft hat heute in Düsseldorf angekündigt, diese vorbeugende Politik für Nordrhein-Westfalen fortzusetzen, „weil sie gut für die Kinder, die Familien und die Zukunft des Landes ist“.

    NRWSPD.de: Was bedeutet eigentlich „Kein Kind zurücklassen“?
    Hannelore Kraft: Wir verfolgen in Nordrhein-Westfalen eine Politik der Vorbeugung. Unter dem Leitmotiv „Kein Kind zurücklassen“ wollen wir dafür sorgen, dass Kinder in NRW gut aufwachsen können. Das heißt, sie sollen unabhängig von ihrer Herkunft und vom sozialen Status der Eltern ihre Talente und Fähigkeiten entwickeln können. Im gemeinsamen Modellvorhaben „Kein Kind zurücklassen! Kommunen in NRW beugen vor“ hat Rot-Grün in NRW seit 2012 mit 18 Modellkommunen den Aufbau von sogenannten „kommunalen Präventionsketten“ entwickelt. Die Bertelsmann Stiftung hat das Projekt wissenschaftlich begleitet. Es ging um die Schaffung vertrauter und niederschwelliger Angebote zur Unterstützung von Kindern und Familien – möglichst lückenlos von der Schwangerschaft bis zum Eintritt ins Berufsleben. Damit entsteht eine Brücke des Vertrauens zu Eltern und Kindern von Anfang an. Ein gutes Beispiel sind Familienzentren, von denen wir inzwischen über 3.300 Standorte in NRW haben und jedes Jahr kommen 100 hinzu. Dort gibt es Angebote wie Kita, Kinder- und Jugendhilfe sowie Familienunterstützung - gebündelt und nah.
    Weiter ...

    Meldung:

    14. Mai 2016

    Der 1. Nationale Wandertag mit Dirk Heidenblut

    Am 14.05.2016 fand der 1. Nationale Wandertag unter dem Motto „Gemeinsam wandern mit deinem Bundestagsabgeordnetem Dirk Heidenblut“ statt. Die Wanderung begann um 10:00 Uhr am Krayer Rathaus führte über den Schonnebecker Markt, durch den Helenenpark rüber in den Kaiser-Wilhelm-Park und endete um 13:30 Uhr im Biergarten auf dem Karlsplatz in Altenessen.

    Hier wurden die Wandergesellinen und Wandergesellen, mit Speis und Trank, in einer lockeren und fröhlichen Runde, belohnt. Auch Petrus belohnte diese Wanderlustigen Gesellen mit einem sonnigen Nachmittag.

    Weiter ...

    Meldung:

    13. Mai 2016

    Führerschein Nachschulung für Senioren

    Seniorenbeauftragter aus der Bezirksvertretung V, Herr Gerd Maschun (SPD), organisierte zusammen mit der Fahrschule Hermanski eine Nachschulung für Senioren.

    Das Bedarf zur Nachschulung besteht, war dem Seniorenbeauftragten bewusst, das aber die Nachfrage so groß war, das sogar ein zweiter Kurs geplant wurde, damit hat Herr Gerd Maschun auch nicht gerechnet.

    Foto: Kerstin Kokoska

    Meldung:

    09. Mai 2016

    Der Neue UB-Vorstand

    Am 07.05.2016 fand unser SPD Unterbezirksparteitag statt und die Mitglieder des Vorstandes wurden neu gewählt.
    Weiter ...

    Meldung:

    04. Mai 2016

    1. Nationaler Wandertag mit Dirk Heidenblut

    1. Nationalen Wandertag am Samstag, den 14. Mai 2016.

    Weiter ...

    Meldung:

    07. April 2016

    Der Frühling kommt!

    Wer sagt, es sei nicht schön in Altenessen,
    der irrt sich ganz gewaltig.


    Meldung:

    05. April 2016

    "Neue Ideen für Altenessen" - Gerd Maschun ist der neue Seniorenbeauftragte der BV V

    Er wurde in Bochum geboren, doch sein Herz hat Gerd Maschun längst an Altenessen verloren. Seit 20 Jahren ist das SPD-Mitglied hier beheimatet, nun wurde er von der Bezirksvertretung V einstimmig als Seniorenbeauftragter für die Stadtteile Altenessen, Vogelheim und Karnap gewählt.
    Mit einem Ohr immer nah bei den Senioren versteht sich Gerd Maschun als Tippgeber, Zuhörer und Vermittler. „Ich war schon immer sozial engagiert, dass habe ich mir bis heute erhalten“, erklärt der Vater einer Tochter. Mit seiner Vorgängerin Ursula Kosfeld steht der 65-Jährige noch immer in regem Austausch, möchte bewährte Programme beibehalten, aber auch neue Impulse setzen.
    „Ich habe noch viele Ideen, die ich in naher Zukunft umsetzen werde und von denen ich mir sicher bin, dass sie bei den Älteren gut ankommen.“ Als nächstes stehen Besichtigungen des Rathauses und des Land- oder sogar Bundestages in Berlin an. Auch bei Kanalfahrten, Skatturnieren oder Tanznachmittagen gibt es Gelegenheiten eine gute Zeit zu verbringen und neue Gesichter kennenzulernen. Die Weihnachtsfahrt nach Aschberg im Dezember ist allerdings bereits ausgebucht.

    Über die Arbeit für Senioren hinaus

    Ein weiteres seiner Anliegen ist es, auch über die Arbeit für Senioren im Essener Norden hinaus ältere Migranten und Menschen mit Behinderungen stärker mit einzubinden. Bei gemeinsamen Aktionen und Treffen mit Kindern und Jugendlichen aus den Stadtteilen sollen beide Generationen voneinander lernen.
    Selbstverständlich ist der neue Seniorenbeauftragte der BV V auch für eigene Ideen und Vorschläge aus der Bürgerschaft offen und dankbar. Gerd Maschun ist unter Tel. 0152/29679161 oder per Email unter g.maschun@web.de zu erreichen.

    "Quelle" lokalkompass.de
    (Bild: Debus-Gohl)

    Meldung:

    05. April 2016

    Hans-Peter Elke, Pressesprecher der Essener Polizei, will die Essener Autofahrer für eine vorsichtigere Fahrweise sensibilisieren.

    Im Essener Norden haben die Autounfälle in den letzten Jahren zugenommen. Die Polizei sucht nun Menschen, die von schweren Unfällen berichten können - und das in Zusammenarbeit mit dem LOKALKOMPASS. Die Erfahrungen dieser Menschen können helfen, andere Verkehrsteilnehmer zu sensibilisieren. Und diesen gestiegenen Unfallzahlen will die Polizei nun entgegenwirken, indem sie die Leser des LOKALKOMPASS' dazu aufruft, ihre Erlebnisse zu schildern. Waren Sie Zeuge? Sind Sie auch schon mal in einen schweren Unfall geraten? Waren Sie Zeuge bei einem Unfall? Kennen Sie eine Kreuzung, an der es schon häufiger zu schweren Unfällen gekommen ist. Erzählen Sie uns Ihre ganz persönliche Unfall-Geschichte, indem Sie diese in den Kommentar-Bereich schreiben.

    "Quelle" lokalkompass.de

    Meldung:

    31. März 2016

    Aktion gegen die NPD

    Liebe Bürgerinnen,
    lieber Bürger,

    wie der ein oder andere vielleicht schon mitbekommen hat, bekommen wir nächsten Samstag Besuch von der NPD.

    Das Bündnis „Essen stellt sich quer“ hat zur Gegenkundgebung aufgerufen! Auch wir sind Teil des Bündnisses und wollen den Nazi’s keinen Fuß breit Platz in Essen bieten. Hilf mit und unterstütze uns:

    Aktion gegen die NPD
    Samstag, 02. April 2016
    um 13.30 Uhr
    an der Rellinghauser Str.

    (siehe Anhang Flyer)

    Wir treffen uns um 13.15 Uhr an der Haltestelle des Aalto Theaters. Bitte reist nicht über den Hauptbahnhof an und nach Möglichkeit in Kleingruppen!

    Meldung:

    31. März 2016

    Die 8. Altenessen-Konferenz

    Die 8. Altenessen-Konferenz ist am 06.11.2016 von 11:00 bis 13:00 Uhr in der Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen

    Meldung:

    29. März 2016

    Osterinfostand

    Am vergangenen Samstag fand, an einem sonnigen Frühjahrstag, der traditionelle Osterinfostand vor dem Haupteingang vom Allee-Center statt. Er war gut besucht und hat uns allen sehr viel Freude gemacht.

    Meldung:

    24. März 2016

    Einladung zur Diskusionsveranstalltung

    Die Diskussionsveranstaltung ist öffentlich und somit für alle Interessierte zugänglich. Das Thema ist, "Perspektiven für den ÖPNV in NRW - vom RRX bis in den ländlichen Raum".

    Veranstaltungsort: Haus der Technik, Hollestr. 1, 45127 Essen

    Um Anmeldung wird gebeten.

    ANMELDUNG:

    SPD-Fraktion im Landtag NRW
    Fraktion vor Ort
    Platz des Landtags 1
    40221 Düsseldorf

    EMAIL: spdfraktion-vor-ort@landtag.nrw.de<mailto:spdfraktion-vor-
    ort@landtag.nrw.de>

    TELEFON: 0211 - 884 2613
    FAX: 0211 - 884 2042
    Webseite: www.spd-fraktion.nrw<https://www.spd-fraktion-nrw.de/termine.html>

    Weiter ...

    Zum Seitenanfang